Angekommen?

20. August 2009 § Ein Kommentar

Nun bin ich schon mehr als einen Monat hier, „Ankommen“ kann man in dieser Zeit nicht wirklich, schon gar nicht in einer Stadt wie Berlin. Ich gehöre auch nicht zu denjenigen, die Berlin als ein ständig freudiges Ereignis sehen. Meine Freude war verhalten und mein Hiersein besteht immer noch, wohl auch noch einige Zeit aus Neugier.

Ich genieße die Vielfalt und Hektik dieser Stadt, genauso wie meine Rückzugsmöglichkeiten und die braucht man hier – unbedingt!

Zum Malen komme ich z. Zt. leider gar nicht: Zuviel mentale Unordnung!

Schaumermal was die Zukunft bringt …

Advertisements

Tagged:

§ Eine Antwort auf Angekommen?

  • marie418 sagt:

    Ich als Reisende weiss, dass es Zeit braucht um wirklich anzukommen, wenn man das irgendwann mal tatsächlich schaffen will.

    Ein Monat ist gar nichts um deine südeutdeutschen Wurzeln aus der Schwabenerde zu ziehen. um sie in Berlin anzusiedeln.

    Es werden auch Rosen in Berlin wachsen, selbst wenn sie Dornen haben, so duften sie doch wunderschön.

    Eigentlich habe ich gar keine schwäbischen Wurzeln, ich habe dort nur ein Zeitle gelebt. Wenn ich aber die Anti-Schwaben-Stimmung in dieser Stadt hier erlebe, bekomme ich schon fast patriotische Gefühle 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Angekommen? auf Anke's Berliner Zimmer.

Meta

%d Bloggern gefällt das: