Bode-Museum und viele bunte Lichter

15. Oktober 2009 § 4 Kommentare

Bode

Ich finde nicht wirklich alles prickelnd in Berlin – ist ja auch kein Geheimnis. Aber die Donnerstage sind wunderschön, egal wie das Wetter da draußen ist …

Donnerstags kann man nämlich nachmittags kostenfrei viele Museen besuchen und bei all‘ dem, was ich hier noch so vor habe, ist das echt ein Kostenfaktor. Heute kam ich fast ins Wanken ob der Kälte da draußen, habe aber dann doch den Rollkragenpulli, den dicken Schal, die Pulswärmer, die Mütze, den dicken Wintermantel und die warmen Socken hervorgekramt. Ich dachte, bis zur S-Bahn werde ich es schon schaffen.

Ha! Ich bin den ganzen Weg zufuß gelaufen und ganz stolz nicht erfroren zu sein 🙂 Nur für die Handwärme muß ich hier dringend noch was tun. Da müssen entweder 6fädig-gestrickte Handschuhe her oder sibirische Fell-Fäustlinge …

Aber natürlich wurde ich  entschädigt durch dieses wunderbare Museum. Der Tipp kam übrigens aus der Junge-Leute-Fraktion und solche waren dort heute auch viele. Ich denke, ich werde dort noch öfter mal hinmarschieren, da gibt es soviel zu sehen, daß man das mit einem Besuch nicht wirklich erfassen kann.

Den Rückweg nahm ich über ‚Unter den Linden‘, schließlich haben wir hier noch einige Zeit die große Illumination und auch das war wirklich ganz witzig. Überall stehen die Leute mit Stativ herum und fotografieren und man selbst gerät eben auch immer wieder in Versuchung.

Die Stadt als Kulisse – war ganz wunderbar. Die S-Bahn hat heute nichts an mir verdient, dafür hatte ich meine erste Winterwanderung in der ‚großen Stadt‘  🙂

 

Advertisements

§ 4 Antworten auf Bode-Museum und viele bunte Lichter

  • marie418 sagt:

    Da beneide ich dich jetzt wirklich, hier gibts nur ein oder vielleicht zwei sehenswerte Museen und die hab ich schon abgegrast *seufz.

    Und alles mit Auto, weil ohne gehen nur die Reben, die Steine und die Burg und das alles ist grad gefährlich, weil an allen Ecken Jäger lauern.

    Schöne Bilder, leider so klein – die hätte ich bitte auch gerne grösser gesehen. 🙂 (und Ansprüche, anstatt Mitgefühl, hat sie auch noch *grummel)

    • ankeberlin sagt:

      Mal schaun, vielleicht kann ich die Original-Fotos morgen irgendwie über Flickr einbinden – heute bin ich zu müde für solche Klicks-Aktionen – habe schon einen ganzen See umrundet und das alles bei viel, viel frischer Landluft …

  • chinomso sagt:

    Das klingt sehr gut. Da würde ich gerne mitkommen. Aber Donnerstagnachmittag kann ich nicht so einfach hier weg. Und Berlin ist einfach auch ne ganze Ecke weg.

    Machst du diese Museumsbesuche im Alleingang?
    Ich glaube, ich hätte da gerne jemanden zum Austausch dabei.

    • ankeberlin sagt:

      Ehrlich gesagt, gehe ich in Museen und Ausstellungen beim ersten Mal ganz gerne im Alleingang – da stört mich soziale Rücksichtnahme. Ich gehe aber gerne nochmal ‚mit‘ wenn ich Gäste habe – deshalb denke ich auch über eine Jahreskarte nach, die dürfte sich bei mir lohnen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Bode-Museum und viele bunte Lichter auf Anke's Berliner Zimmer.

Meta

%d Bloggern gefällt das: