Auf einmal ist der Krieg so nah …

29. Oktober 2009 § Ein Kommentar

Ich bin heute schon den ganzen Tag etwas von der Rolle, genauer gesagt seitdem ich heute morgen ein Email einer sehr guten Freundin aus den USA gelesen hatte. Ihr Sohn, etwas über 20ig Jahre alt, ist auf dem Weg nach Afghanistan. Er ist Soldat, ein Marine und wir alle wußten, daß es irgendwann im Oktober so weit sein würde, daß er für sieben Monate ins Einsatzgebiet geschickt wird. Keiner wußte genau wann, auch die engsten Angehörigen nicht – es geht dann halt sehr schnell.

Er hat eine junge Frau, die standesamtliche Trauung war noch vor dem Einsatz. Nächstes Jahr im Sommer ist die große kirchliche Hochzeit geplant. Seine Schwiegermutter hat ein Blogpost geschrieben, wir wurden eingeladen diesen zu lesen. „Sieben Monate den Atem anzuhalten“ ist in der Tat eine schwierige Aufgabe, bei der man nicht weiß ob man ihr gewachsen ist …

… ich denke auch schon den ganzen Tag – immer wieder – an die Zeit zurück, als die glücklichen Kinder um uns herumsprangen und wir soviel Spass und Freude alle miteinander hatten. Ich denke an den ersten Schultag des kleinen Jungen, den wir miterleben durften und die herrliche Zeit an den Stränden der Outer Banks in North Carolina. Ich denke an seine Eltern, die zurückbleiben in Ungewissheit und Angst und daran was ihn wohl erwartet, was er erleben wird und muß …

… auf einmal ist der Krieg so nah …

Advertisements

Tagged:,

§ Eine Antwort auf Auf einmal ist der Krieg so nah …

  • Stadtmusikante sagt:

    Mir lief es kalt den Rücken runter als ich DAS gelesen habe. Man kann dem jungen Mann und seiner Familie nur wünschen, dass er diesen Einsatz ohne Kratzer übersteht! Es sind einfach schon zu viele Soldaten gestorben….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Auf einmal ist der Krieg so nah … auf Anke's Berliner Zimmer.

Meta

%d Bloggern gefällt das: