Wintermärchen

27. Januar 2010 § 3 Kommentare

 

 

Ein Teelicht im Schnee erhellt die Stimmung, sagte man mir … gesagt, getan … es schneit immer noch in Strömen. Ich warte auf Feen und Trolle … und träume weiter das Wintermärchen …

So romantisch kann Berlin sein!*  😉

Fortsetzung folgt bei Tageslicht, falls ich nicht ein Iglu bauen muss …

(*Momentaufnahme um ca. 22 Uhr)

Advertisements

Tagged:, , , , ,

§ 3 Antworten auf Wintermärchen

  • Stela sagt:

    Es sieht sehr kuschlig aus,auf dem Foto!
    Für Berlin muss dieser Schnee ja sehr ungewöhnlich sein.
    Bei uns auf der Schwäbischen Alb in (Schwäbisch Sibirien zw.Ulm-Stuttgart)sieht’s jedes Jahr ein paar Wochen lang so aus!
    Liebe Grüsse,Stela

    • ankeberlin sagt:

      Du kannst vielleicht vor der Haustür die Skier anschnallen und über die weiten Alpflächen langlaufen – ach wie herrlich ist allein diese Vorstellung 🙂 Schnee in dieser Stadt hier ist nur sometimes lustig, z.B. beim Schneemann bauen 😉

  • Stadtmusikante sagt:

    Hallo meine Liebe,

    ich möchte dieses Foto gerne als Postkartenmotiv haben! Das sieht ja sowas von gut aus!

    Laut Wetterbericht soll es in Brandenburg ja geradezu sibirisch sein.

    In Norddeutschland ist es kurz über Null Grad und der Schnee weiß nicht ob er nun kürzer oder länger schneien soll. Eben wirbelten hier gerade für ein paar Minuten die dicken Flocken und jetzt ist es schon wieder vorbei.

    Vielleicht gibts bei dir ja doch noch Schneeskulpturen bei dem Angebot!

    Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wintermärchen auf Anke's Berliner Zimmer.

Meta

%d Bloggern gefällt das: