Die Wiederkehr des Biedermeier mit Sturm und Drang

19. April 2010 § 4 Kommentare

 

Ganz Berlin-Mitte lügt sich die Hucke voll und macht abends Versprechungen, die den nächsten Morgen nicht überstehen. Berlin ist Symbol geworden für diese merkwürdige Unentschlossenheit im ganzen Land: Ob in der deutschen Mode, in der Politik, im Management: Überall werden wir abgetastet, ob es nicht ein Mittelmaß gibt, wonach wir uns richten können.“Wolfgang Joop im Focus Interview

Großartig Herr Joop! 🙂

Soviel Selbstbewußtsein macht wirklich Spaß, in dieser Stadt, die soviele Herzen bzw. Kieze hat und obendrauf noch das ganze politische Spektakel langweiliger, unentschlossener Hyperaktivität. Keine einzige ministerial und/oder regierende Frau könnte sich als Jil-Sander-Model bewerben, geschweige denn als akzeptable Mutter. Irgendwas fehlt halt immer, egal ob Rüschen, Figur oder Kompetenz … 😉 Und bei der männlichen Gattung sieht’s nicht viel anders aus, egal ob schwarz, mausgrauer Anzug oder Papageien-Outfit, wenn der Mund aufgeht, wird’s geschniegelt langweilig. Die Innovation scheint sich immer noch mehrheitlich in der Emigration aufzuhalten oder sich inzwischen wieder in diese zu begeben. Aber so ein Interview zu lesen macht natürlich nicht nur Spass, sondern auch Mut! Vielleicht ist ja doch noch nicht alles zu spät?

Berlin biedermeiert latent vor sich hin, egal ob es stürmt oder drängt – Aufbruchstimmung gibt’s hier nur an Vorabenden theoretischer Illusionen, an die sich später niemand erinnern kann. Hauptsache es wird gelabert und gequarkt, Inhalte oder Hintergründe sind unwichtig …

… schade, daß ich bei der Vorstellung des ‚Freigeistes‘ nicht in Stuttgart war, Qualität erkennt man dort offenbar besser als hier in dieser Riesen-Disco 😉 Wann hat Berlin schon mal eine Revolution ausgerufen? Offensichtlich hat man hier bis heute nicht die Revolution 1848 im Südwesten bemerkt, eine Renaissance des Biedermeier wäre sogesehen ganz spannend … aber auch das wird hier wahrscheinlich erst in der dritten Generation bemerkt, wenn überhaupt?

Advertisements

Tagged:, , , , , , ,

§ 4 Antworten auf Die Wiederkehr des Biedermeier mit Sturm und Drang

  • marie418 sagt:

    Oh weia! Du bist aber ganz schön aufgebracht und natürlich mit Recht – alte Ordnung erhalten wollen in einer Zeit wo Neues so gebraucht wird ist auch schwer, mit anzuschauen und wenig ändern zu können 😉

    • ankeberlin sagt:

      Liebe Marie, ich bin nicht wirklich aufgebracht oder aufgeregt. Herr Joop hat wunderbar ausgedrückt, was auch ich empfinde und was das betrifft kenne ich noch mehr Menschen. Alimentiertes Dasein per oder in Politik macht oft bis manchmal berühmt. Eigeninitiative, Verantwortung und Moral müssen aber wirtschaftlich und sozial geleistet werden, damit dieser ganze Laberzirkus finanziert werden kann!

  • szenekritik sagt:

    Aber der liebe Herr Joop soll doch lieber erstmal vor der eigenen Tür kehren. Auch Stichwort Moral. Mir ist er im eigenen privaten Dasein etwas zu entschlossen:

    Gerade in der heutigen BILD-Zeitung hat er über das Ableben seiner geliebten Mutter Charlotte gesprochen und es geschafft, in jedem Artikel mehrfach seine Marke „Wunderkind“ plus entsprechender Verlinkung unterzubringen. Auch nachzulesen unter http://www.szenekritik.wordpress.com 😉

    • ankeberlin sagt:

      Ich werde mich einer Überprüfung der gemachten Aussagen entziehen und mich jetzt nicht auf die Lektüre der genannten Zeitung stürzen! Doch sollte es so sein, wie geschildert, verstehe ich die Aufregung nicht und schon gar nicht die Bewertung einer abgeleiteten Moral, deren Basis offensichtlich irgendwo im Mittelalter zu suchen ist?

      Mutter Joop konnte doch stolz sein auf ihren Sohn und war es offensichtlich auch. Ihr Tod ist, wie ich auch anderer Presse entnehme nicht mißbraucht worden. Und was ist schlecht an Werbung? Den offenen Umgang mit tabuisierten Themen macht Wolfgang Joop, neben seinen Lebenswerken, doch eher sympathisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Die Wiederkehr des Biedermeier mit Sturm und Drang auf Anke's Berliner Zimmer.

Meta

%d Bloggern gefällt das: