Weihnachtspäckchen

22. Dezember 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Hilfeee – ich bekomme ein Päckchen! Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind mit leeren Händen vor der Tür!

Dank DHL und Deutsche Post kommt bei mir, trotz Gipsbein welches mich nahezu pausenlos ans Haus fesselt, keine Langeweile auf. Der ‚Marathon des Zustellversuches‘ begann vor zwei Wochen, als mir liebe Menschen, per Internetbestellung durch eine Blumenfirma, ein Adventsgesteck zukommen lassen wollten. Der Zusteller erwischte offensichtlich einen der Momente, die ich beim Arzt in der Praxis verbrachte. Liebe Nachbarn, die sonst so freundlich sind und DHL die Arbeit abnehmen, waren nicht zuhause. Aber DHL hat für solche Fälle ganz geniale Ideen im Einsatz:

1. Sie schickt per Post eine Benachrichtigungskarte, die sechs Tage später ankommt. (Das Päckchen oder Paket wird nach 7 Tagen an den Absender zurückgeschickt)

2. Sie empfiehlt eine Hotline für 42 Ct in der Minute und lässt einen 3-Tassen-Kaffee-lang in der Leitung hängen. Hat man nicht alle Sendungs-, Ident- und bla, bla-Nummern parat, werfen entnervte Callcenter-Mitarbeitinnen einem schon mal den Hörer hin.

3. Auf Emails per Kontaktformular wird nicht geantwortet.

Inzwischen sind  die (wahrscheinlich vergammelten) Blumen wieder an die versendende Firma zurückgeschickt worden, ohne daß dem Aufftraggeber die Kosten erstattet wurden. Ich habe 6,23 Euro Telefonkosten für Kontakt mit dem DHL Callcenter und jede Menge Ärger, da liegt schon die nächste Benachrichtigungskarte im Briefkasten. Der liebste aller Ehemänner, der mir z. Zt. jede Kaffeetasse hinterherträgt, weil ich an Krücken laufe, kommt nach über einer Stunde Wartezeit von der Post zurück und hat, weil auf dem Rückweg den Briefkasten geleert, eine weitere Benachrichtigungskarte in der Hand.

Inzwischen kommt die Nachricht, daß die Blumenfirma aus Kulanz gegenüber dem Auftraggeber, das weihnachtliche Blumengesteck nochmals versendet hat. Entgegenkommen war ein geringfügiger Aufschlag … (Halloooo …?)

Der liebste aller Ehemänner kommt gerade von der zurück und bringt – na was wohl? Eine Benachrichtigungskarte von DHL/Deutschte Post vom 16. Dezember 2010 … ?? Was ist das jetzt, die Blumen können es nicht sein, die kommen morgen –  in der Zeit, in der ich beim Doc bin … und die lieben Nachbarn? Die sind schon zu ihren Lieben in aller Welt geeilt, um dort auf den DHL-Zusteller zu warten …

Für meinen Paketboten *

*Lautsprecher einschalten

Advertisements

Tagged:, , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Weihnachtspäckchen auf Anke's Berliner Zimmer.

Meta

%d Bloggern gefällt das: