Politik zwischen preussischen Tugenden und Moralverfall

19. Mai 2011 § 2 Kommentare

Es ist ja wirklich ekelhaft, was einem momentan, durch die Medien, entgegen geschleudert wird. Zur Diskussion gebracht werden triebgesteuerte Sexskandale – die Wahrheit dahinter sucht niemand wirklich. Und mitten in dieses inzwischen, weltumspannenden Theater platzt die deutsche Bundeskanzlerin mit populistischen Stammtisch-Parolen. Da werden mal kurz die Südeuropäer, der ehemals westlichen Hemisphäre regelrecht beleidigt. Es wird ihnen Faulheit unterstellt, während diese jeden Tag für Deutsche die billigen Urlaubsbetten aufschütteln. Vorverurteilung und Vorurteile prägen die Schlagzeilen – eine beschämende Szenerie.

Wirft sich für mich die Frage auf, wessen Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel überhaupt ist? Und muss man es als Westdeutsche/r kleinlaut hinnehmen, wie gewachsene europäische Freundschaften aufs Spiel gesetzt werden? So langsam stellt sich die Vertrauensfrage, leider stellt sie keiner der autorisierten Volksvertreter?

Frühaufsteher sind nicht automatisch produktiv, nur weil sie sich aus dem Bett gequält haben. Preussische Tugenden sind nicht im ganzen Staat attraktiv, das sollte eine Bundeskanzlerin wissen und nicht dem Rest der Welt ihre Mentalität aufzwingen wollen. Die Arbeit dieser Regierung ist verschwindend gering, gemessen an den Ergebnissen und dem Aufwand, welche sie für sich in Anspruch nimmt – aber über die Grenzen hinweg die Arbeit anderer bewerten wollen. Solche Zustände sind kein Glück für Europa, sondern eine Gefahr.

Empörung!

Advertisements

Tagged:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

§ 2 Antworten auf Politik zwischen preussischen Tugenden und Moralverfall

  • marie418 sagt:

    Diese doofen Sprüche im Sauerland von eurer Kanzlerin, die habe ich dann letztendlich auch gelesen … und war angewidert von dem Sammelsurium von Allgemeinplätzen, die den wahren Statistiken nicht stand halten können.

    Aber das nennt man heute Politik!

    • ankeberlin sagt:

      Von einem Fettnapf in den anderen und das alles ‚im Namen des Volkes‘ … es ist schon bemerkenswert, wie aggressiv die Machtspielchen einzelner ganz Europa in den Dreck ziehen. Die jungen Leute sollen die Fehler der Vergangenheit bezahlen und Friedensarbeit sehe ich nirgendwo wirklich. Stephane Hessel hat schon ganz recht damit, dass wir uns ‚empören‘ müssen.

      Liebe Grüsse in den sonnigen Lavendelsüden 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Politik zwischen preussischen Tugenden und Moralverfall auf Anke's Berliner Zimmer.

Meta

%d Bloggern gefällt das: