Gefühlt kalt

29. November 2011 § 2 Kommentare

… ist es in Berlin, obwohl die Sonne scheint und man bei um die 10° noch herrlich radeln kann. Man macht sogar ganz gerne mal einen Umweg, um sich den  Weihnachtswald im Regierungsviertel anzusehen. Die ein oder andere Weihnachtsbaum-Attraktion am Rande oder mittendrin will auch noch bestaunt werden. Mindestens ein mittlerer Gemeindewald musste in diesem Jahr mal wieder sein Leben lassen, um emotionale Bedürfnisse, allein im Regierungsviertel und drum herum, zu stillen. Aber warum sind sie alle so kalt, farblich abweisend gestaltet? Die Deutsche Bahn als Herrscherin im Hause Hauptbahnhof scheint sich mit den Farbgestaltern der Monstrum-Tanne auf dem Pariser Platz abgesprochen zu haben?

Blieb die Hoffnung auf den ‚Boulevard‘ Unter den Linden. Alle Bäume umschlungen von Lichterketten – alles Ökostrom! Der Betreiber hat auch nicht vergessen, ca. alle 20 Meter seine Werbung zu platzieren, was widerum nicht sehr anheimelnd wirkt. Hatten doch gerade letzte Woche jede Menge Berliner die Ankündigung einer Preiserhöhung durch diesen Betreiber im Briefkasten.

Die Hütte mit dem echten Augsburger Glühwein ist ein Zugewinn und klar ist die ‚Coburger Rostbratwurst‘ ein Anziehungspunkt. Wer schon jemals eine echte Coburger gegessen hat, weiß warum. Wie furchtbar war es, als wir mit ansehen mussten, dass die gegrillte Coburger aus dem Dampfgarer gezogen wurde … au Backe, dass gibt’s wahrscheinlich nur in Berlin … 😉 Das Würstl war gut, wenn auch etwas lummelig durch die vorangegangene Misshandlung. Mensch Leute: Stellt doch einfach mal einen Grill auf! 😉

Der Advent hier, ist momentan nicht so wirklich prickelnd. Heute wurde der neue Berliner Senat präsentiert und mal wieder stellt man fest, dass genau den die wenigsten Wähler gewählt haben. Die Baden-Württemberger haben sich den Schadensersatzdrohungen der Deutschen Bahn ergeben. Die S-Bahn hatte im letzten Monat so viele Verspätungen, wie im ganzen Jahr noch nicht – das allerdings wurde erst heute verkündet! Schlecht ist derjenige, der sich etwas dabei denkt …?!

Nach drei Wochen Berlin bin ich schon wieder so weit, möglichst das Weite zu suchen … ich glaube, ich lebe gegen den Trend 😉 Aber da ich ja noch ein paar mehr als drei Wochen hier sein werde, habe ich es uns ein bisschen gemütlich gemacht. Meine bayrischen Engel dürfen jetzt mit bunten Farben um die Wette glänzen, und bei Kerzenlicht und Rotwein-Holunder-Stollen dem medialen Polit-Stress die Stirn bieten. 🙂

Advertisements

Tagged:, , , , , , , , , ,

§ 2 Antworten auf Gefühlt kalt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Gefühlt kalt auf Anke's Berliner Zimmer.

Meta

%d Bloggern gefällt das: