Verbeeindruckt

6. Dezember 2011 § 4 Kommentare

… oder in klassischem Deutsch ausgedrückt ‚getäuscht‘ fühlt man sich, wenn man dick verpackt, wie ein Eskimo am Schloss Bellevue vorbeiradelt, wie ich heute. Der für Berlin typische eisige Wind hat den Winter eingeläutet und ich war schon beeindruckt, dass der für ‚Grün‘ radelnde Bundestagsabgeordnete ohne Mütze an mir vorbei pfiff, als wär das alles garnix. Die fünf bis sechs Busse der bundesdeutsch soldatischen Kapelle hatte ich natürlich schon gesehen – unübersehbar, wenn sie sich am Spreeufer plazieren! Nachdem ich nicht erfolgreich war, bei der Passage des Spreeuferweges in Richtung Hansa-Viertel (gesperrt und bewacht), war aber das militärische Whoomtatta auch auf meinem diktierten Umweg nicht zu überhören. Nanu? War beim Bundespräsidenten nicht der chinesische Aussenminister angesagt? Da hing die afghanische Flagge im Garten, hinter der hohen Mauer – da wo schon der Papst militärisch musikalisch bespielt wurde – in aller Öffentlichkeit, wie medial berichtet wurde.  Naja egal, vielleicht haben sie heute Fahnen, Musik und Staatsober- und unterhäupter irgendwie durcheinander gebracht? Ich muss das ja auch nicht wissen, ich bin ja nur Volk … und Steuerzahler 😉

Karl Kraus & Sidonie Nadherny in Vrchotovy Janovice

Hier hat Karl Kraus „Die letzten Tage der Menschheit“ vollendet, mit Unterstützung von Sidonie Nádherny. Dabei hat sie ihm nicht nur die Suppe gekocht bzw. kochen lassen …

Schön, dass man in heutigen Tagen auch noch optimistische Stimmen hört, in den ansonsten vollkommen im Pessimisus verranten Medien. Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx bietet dem medialen ‚Downgrow‘ die Stirn (Deutschlandfunk) – und das finde ich ziemlich gut! Danke! Das war nicht erwartbar, trotz Leben in der Mitte zwischen Sidonie und Karl … 😉 Ich grüße das Waldviertel! 🙂

Advertisements

Tagged:, , , , , , , , , , , , , , , ,

§ 4 Antworten auf Verbeeindruckt

  • uhupardo sagt:

    Horx sollte Murx heissen. Ich finde den youtube-Link gerade nicht von der ORB-Sendung, in der er u.a. mit Hörmann und Mr. Dax diskutierte. Danach dachte ich, Señor Murx müsse seinen Titel unbedingt in „Vergangenheitsforscher“ ändern, obwohl seine Analyse wahrscheinlich auch dann fehl gehen würde. Er hat wirklich gar nichts verstanden.

    Saludos del Uhupardo

    • ankeberlin sagt:

      Ich bin nicht in jeder Hinsicht ein Horx-Fan, indem Sinne, dass ich alles so toll finde was er macht oder sich denkt, obwohl seine Theorien ein akzeptables soziologisches Fundament haben. Aber lesen Sie doch einfach mal Karl Kraus oder über Sidonie Nadherny, dann erkennen Sie vielleicht auch, wie aktuell Vergangenheit in unserer Gegenwart wirkt? Über die Zukunft können wir uns dann beim nächsten Thread mal unterhalten …

  • uhupardo sagt:

    Hätte ich doch vielleicht mit „seit Jahrzehnten Karl Kraus Fan“ unterschreiben sollen? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Verbeeindruckt auf Anke's Berliner Zimmer.

Meta

%d Bloggern gefällt das: